Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Pressefreiheit

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
Druck steigern
Die PAZ auf Wikipedia


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Sieg für die Pressefreiheit
Bund stellt Förderung von umstrittener Verdi-Broschüre ein

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) bekennt sich zur Pressefreiheit und stellt die Förderung der umstrittenen Broschüre „Aktiv gegen extrem rechte Zeitungen“ der Verdi-Jugend ein. Zuvor hatte Stephan Grigat, Sprecher der Landsmannschaft Ostpreußen und Herausgeber der PAZ, ein Protestschreiben an das Ministerium gesandt. In der Broschüre werden vermeintlich rechte Presseerzeugnisse verunglimpft und Vorschläge gemacht, wie gegen Zeitungshändler vorgegangen werden soll, die diese im Sortiment haben. Laut Impressum wird die Broschüre „aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes“ gefördert. Zu den angegriffenen Zeitungen gehört auch die PAZ, der zwar keinerlei „extrem rechte“ Position unterstellt, jedoch vorgeworfen wird, „das kulturelle und geschichtliche Erbe des Staates Preußen“ zu thematisieren. Das sei, so der „Focus“, „als würfe man der ‚Financial Times‘ vor, sie widme sich der Finanzwirtschaft“.

In seinem Schreiben an das BMFSFJ kritisierte Grigat die Nennung der PAZ in der Broschüre und wandte sich gegen eine Begriffsdefinition, nach der „konservative Blätter in eine Reihe mit durchaus fragwürdigen Periodika“ gestellt würden. Außerdem verurteilte er die Aktion als gegen die im Grundgesetz verankerte Pressefreiheit gerichtet und damit „im Sinne des Wortes verfassungsfeindlich“. Schließlich protestierte er gegen ihre Förderung mit Steuermitteln. Die Antwort kommt vom Referatsleiter „Jugend und Bildung“, der die Kritik als nachvollziehbar und berechtigt bezeichnet. Anders als der Jurist Grigat sieht er das Projekt zwar „grundsätzlich im Rahmen des Grundgesetzes“, hält die Vorschläge für Aktionen jedoch für grenzwertig. Da diese als Boykottaufrufe verstanden werden könnten, werde das BMFSFJ die Broschüre nicht mehr fördern. J.H.

Quellen:
Foto: Archivmaterial;
Text: Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt Ausgabe 33/12, 25.08.2012;

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2012
 


Treitschkestraße SWR-Rundfunkrat Thierse beißt ... BdV appelliert ... Gedenktag Minderheitenrechte? Scheiterhaufen Degradierung Unter Druck »Parasiten« in Polen Hort der Leere SPD kritisiert Defizite Polens Saubermänner Anerkennung gefordert Bahnhofsschilder linksextreme Hetze polnische Opfer ... Die Aufrechnung Grüne attackieren Aussöhnung SWR-Rundfunkrat Das Gespenst Benesch-Dekrete Auslandsdeutsche VLÖ enttäuscht Franz-Werfel-Preis Im Sinne der Vertreiber Kirchen-Entschädigung Minderheit hofft deutsche Minderheit Pressefreiheit Vergangenheit Zukunft ist Herkunft Vertriebene als Motor Bundestag unterstützt Historische Amnesie Eigentum zurückfordern Desinteresse Was möglich ist Antideutsche ... Gute Nachbarn ... Druck steigern Sudetentag Deutsche übernehmen Angstformel Polnische Hooligans Im Dialog Erinnerung Gedenkstätten Steinbach-Kandidatur Protestnote Von Dreien das Beste Straßen bleiben Vertriebene kein Thema Zahlenspiele Kriegerdenkmal Kirchenrestitution Unbekannte schänden Selber Schuld Späte Einsichten Stachel des Zweifels Zwang zum Glück Hof als Gewinn Massaker aufgeklärt »Kaliningrad« deutscher Mythos? OMV Lippe Zwangsarbeiter Widersprüchlich


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 14. Oktober 2018

zur Feed-Übersicht