Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Polen war beteiligt

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
Auschwitz-Stiftung


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

»Polen war an Auschwitz-Verbrechen beteiligt«

London - Der britische BBC- Moderator Stephen Fry hat gewaltige Aufregung unter polnischen Einwanderern Großbritanniens und in Polen erzeugt. In einem Interview mit "News Channel 4" klagte er u. a., dass Polen an den Verbrechen im Nazi-Konzentrationslager Auschwitz beteiligt gewesen sei. Das polnische Aussenministerium in Warschau hat inzwischen über die Botschaft in London gegen die Behauptungen des populären Moderators Protest eingelegt und verlangt eine offizielle Entschuldigung.

Fry lehnt eine solche allerdings ab und verweist darauf, dass Polen und andere post-kommunistische Ländern in ihrem allgemeinen und wachsendem rechts-nationalistischen Trend, unbedingt an die wenig rühmlichen Teile ihrer eigenen unaufgearbeiteten Vergangenheit erinnert werden müsse. Der Brite hatte erst kürzlich mit seiner Unterschrift in einem offenen Brief gegen die Allianz der Konservativen im Europäischen Parlament mit der polnischen Partei Recht und Gerechtigkeit (PIS) der Kaczynski Brüder protestiert.

Kaczynski Zwillinge schaffen wachsendes Misstrauen

Stephen Fry warnte in dem "Chanel 4" Interview in erster Linie vor den möglichen Folgen eines wachsenden rechten Nationalismus in Mittel- u. Osteuropa, der in Polen, Tschechien, Ungarn und Russland schon erste Früchte trage. "Denken Sie bitte daran, auf welcher Seite der Grenze Auschwitz lag" - hatte der BBC Moderator seine Zuhörer vorgeschlagen. Derartige Klagen von Vertretern angelsächsicher Medien gegen Polen sind nicht neu und häuften sich nach der Übernahme Polens durch die Kaczynski Brüder. "Polskaweb" hat einige solcher Artikel in deutscher Sprache veröffentlicht wie z.B. aus der "New York Times": "Polen ermordeten Juden zum Zeitvertreib".

Polen protestiert gegen Anschuldigungen

Die polnische Botschafterin in London reagierte in einem Schreiben an verschiedene Tageszeitungen, welche die Anschuldigungen Frys veröffentlicht hatten, mit überraschender Offenheit im Bezug auf das Verhältnis von ethnischen Polen und Juden, wies allerdings jegliche Beteiligung ihrer Landsleute an den Verbrechen von Auschwitz zurück: "Vor dem zweiten Weltkrieg und nach der Besetzung durch Deutschland erlebte Polen den Antisemitismus. Aber zu behaupten, dass das polnische Volk und Polen als Land, in irgendeiner Form eine gemeinsame Verantwortung für die berühmten Todeslager trage, die Symbol der Schrecken des Holocaust geworden sind, ist völlig falsch und gar diffamierend, wozu auch der Hinweis auf die geographische Lage von Auschwitz gehört".

Polen will eigene Geschichte nicht aufarbeiten

Stephen Fry hatte offensichtlich mit dem geographischen Hinweis nur dass sagen wollen, was schon einige seiner Medien-Kollegen einfacher erklärt hatten. Demnach soll es der polnische Antisemitismus, angetrieben durch die katholische Kirche Polens gewesen sein, welcher den Holocaust im Lande erst möglich gemacht habe. "Die Nazis haben sich nicht einfach nur zufällig Polen als Bauland der Vernichtungslager ausgewählt" - klagten bereits diverse Medien aus Großbritannien und den USA. Tatsächlich hat Polen ein Problem durch fortgesetzte und anhaltende Geschichtsverschleierung nach sowjetischem Vorbild und eckt hiermit überall an. Schuld hieran sind in erster Linie Politiker in Warschau, die nicht in der Lage sind einen ehrlichen Schlussstrich unter der Vergangenheit anzustreben. Unterstützung und Alibi finden sie hierbei regelmäßig durch deutsche Kollegen, die sich selbst heute noch sogar an der Verschleierung sowjetischer Verbrechen beteiligen.
 

Quelle:
http://polskaweb.eu, Nachrichten Aktuelles, 09.10.2009,
http://polskaweb.eu/polen-am-holocaust-beteiligt-6367456732.html


Complaints: Fry 'slandered' Poland over Auschwitz

Video: Jon Snow spoke to actor Stephen Fry and. 6 Oct 2009

 

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum
__________________________________________
weitere Informationen: / Further Information:

English / Englisch
08. Oct. 2009: Complaints: Fry 'slandered' Poland over Auschwitz
www.channel4.com/news/articles/politics/domestic_politics/complaints+fry+aposslanderedapos...;
09. Oct. 2009: Tories' EU ally: Poland should not apologise for killing Jews
www.independent.co.uk/news/world/europe/tories-eu-ally-poland-should-not-apologise-for...;
 


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2009
 


Rechte für Polen neue Beauftragte Polnischer Beirat »Laconia« Bodenreformland Der dumme Junge Benesch-Dekrete Königsberg Katyn-Opfer ZgV Polen in Deutschland Wenn Opfer stören Steinbach entsorgen? erfolgreich verschleiert LO-Resolution Rotes Medienimperium Deutsche Minderheit FDP stellt sich quer Lissabon-Vertrag Polen war beteiligt Sprachschutz Polen nur wenig besser Kampf um die Wahrheit Nur bis 2010 zahlen? Extremismus der Mitte Deutsche Beutekunst Millionen starben ... erlauben nicht Das Trauma Waschsalon Tag der Heimat Opfer beigesetzt ... klare Zusagen Massengrab Steinbach SPD nicht interessiert Ein starkes Stück Geschichtsklitterungen Melderecht-Empfehlung Wien will Rückgabe Wer hat getötet? Die Gerufenen gegen Vertriebene Umerziehung Auf einem Auge blind Deutsche und Polen Vertriebenenstiftung polnische Opfer ... Entdeckung ... ohne Ruhestätte Steinbach-Inerview Juso-Skandal Berlins Zumutung Russland - Polen Solidarität Über 1.000 Frauen Geschichtsvergessen Österreich unterstützt Opfer der Alliierten Deutscher Neubeginn Sobibor Neues Massengrab Jozef Beck 2.500 Sklette ... ... mehr Europa Immobilienkauf Zeuge stirbt ... Ausgrenzung Museum droht ... Geschichtsbuch Marienburg - Katyn Warnhinweis Schockierend unschöner Empfang Zentrum sinnlos? Kalte Enteignung Meinungsbildung ... gegen Vertriebene? Schauprozess Steinbachs Vergehen ... will die Wahrheit Steinbach plant ... antideutsche Allianz Marienburg: kein Hotel Die Gegenleistung Trauma vererben Kollaborateure ... gegen Vertriebene Beziehungen akademische Wüste? Rote Karte Heuchler, Lügner ... grausame Parallelen zweite Vertreibung? Massengrab in Lodz Deutsch verankern ... Marienburg Schilder abmontiert Das bitterste Erbe Berlin schweigt


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht