Home weitere Infos Inhalt / Suche Impressum

 

Heimatarbeit 2013

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
für Ostpreußen
MV-Landestreffen
Tempelhüter
Die Zukunft bauen
Ostpreußen lebt!
Nachbarschaft
LO unterstützt ...
Hitzige Diskussion
Optimismus
Heimatarbeit 2012
Heimatarbeit 2011
Heimatarbeit 2010
Heimatarbeit 2009
Heimatarbeit 2008
Kirche Arnau
Kirche Heiligenwalde
Kirche Tharau


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 


Ostdeutsche Heimatarbeit 2013


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 45/13 vom 09.11.2013

Mit Herz und Verstand für Ostpreußen -
Ostpreußische Landesvertretung bestätigte LO-Bundesvorstand im Amt
Wirken für Ostpreußen. Gemeinsam, zukunftsgerichtet, entschlossen“. So hätte man die diesjährige Sitzung der Ostpreußischen Landesvertretung (OLV) überschreiben können. Die OLV ist die Mitgliederversammlung der Landsmannschaft Ostpreußen (LO) und vereinsrechtlich deren oberstes Beschlussorgan, das für die Bestimmung der Leitlinien, grundsätzliche Entscheidungen und die Überwachung der Geschäftsführung des Vorstandes zuständig ist. Politisch gesehen nimmt sie die Rolle eines Exilparlaments der vertriebenen Ostpreußen wahr, das sich für deren Interessen und Rechte einsetzt. - Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 44/13 vom 02.11.2013

»So viele Ostpreußen auf einmal« - 1.500 Besucher beim 18. Landestreffen in Mecklenburg-Vorpommern − Ministerin Kuder übernahm Schirmherrschaft.
So viele Ostpreußen auf einmal habe ich noch nicht gesehen!“ staunte der Botschafter der Republik Litauen in Deutschland, Deividas Matulionis. Der Ehrengast aus Berlin war am 5. Oktober einer Einladung in das Jahn-Sport-Forum Neubrandenburg zum 18. Landestreffen der Ostpreußen in Mecklenburg-Vorpommern gefolgt – zusammen mit mehr als 1.500 Besuchern. Kreis- und Ortsgruppen der Landsmannschaft Ostpreußen aus Anklam, Greifswald, Wismar und Ludwigslust waren angereist, sogar aus Hamburg und Buxtehude waren zwei Busse nach Neubrandenburg gekommen. Am weitesten hatte es die ostpreußische Familie Schostak aus Australien. Auch ein NDR-Kamerateam ... - Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 43/13 vom 26.10.2013

Tempelhüter: Rückkehr trotz Hindernissen
Förderverein »Hilfe für Trakehnen e. V.« wirkte unermüdlich, bis Russen einlenkten

In einem Festakt der Regionalverwaltung Kaliningrad wurde am 29. September der vom Förderverein „Hilfe für Trakehnen e. V.“ beauftragte und finanzierte Bronzeabguss der historischen Tempelhüter-Statue von 1932 auf dem angestammten Sockel vor dem Landstallmeister-Haus enthüllt. -
Anlässlich des 200-jährigen Bestehens des Hauptgestüts Trakehnen/Ostpreußen und dessen Verdienste für die Pferdezucht beauftragte die Preußische Gestütverwaltung Berlin den Bildhauer Prof. Reinhold Kuebart mit dem Guss der lebensgroßen Bronzestatue des Trakehner Hauptbeschälers Tempelhüter ...
- Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 42/13 vom 19.10.2013

»Zukunft kann man bauen«
6. Deutsch-Russisches Forum in Duisburg: Zusammenarbeit trägt Früchte

Zum sechsten Mal veranstaltete die Landsmannschaft Ostpreußen (LO) vom 11. bis 13. Oktober ihr „Deutsch-Russisches Forum – Zukunft braucht Vergangenheit“, das diesmal in Duisburg stattfand. Vertreter von Kreisgemeinschaften und ihre russischen Partner trugen Projekte vor, die deutlich machten, wie fruchtbar sich die Zusammenarbeit entwickelt hat. -
„Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen − denn Zukunft kann man bauen.“ ...
- 2 Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 41/13 vom 12.10.2013

»Ostpreußen lebt, weil Sie es wollen« Rede des LO-Sprechers Stephan Grigat anlässlich des 18. Landestreffens Mecklenburg-Vorpommern in Neubrandenburg
Ostpreußen lebt! Davon geben Sie hier Zeugnis! Ostpreußen lebt, weil Sie es wollen! Ostpreußen lebt, solange es noch wenigstens einen bekennenden Ostpreußen in Gottes weiter Welt gibt!
Liebe Ostpreußen, verehrte Gäste und Freunde Ostpreußens
Ich überbringe Ihnen die Grüße und guten Wünsche der übrigen 248.000 Angehörigen der Landsmannschaft Ostpreußen, die heute nicht hier sein können, gebürtige Ostpreußen deren Kinder und Enkel sowie auf andere Weise mit Ostpreußen verbundene Menschen. ... -
Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 41/13 vom 12.10.2013

1000 Jahre deutsch-polnische Nachbarschaft. So riesig die Thematik, so vielfältig die Vorträge auf dem 9. Kommunalpolitischen Kongress der Landsmannschaft Ostpreußen
„1000 Jahre deutsch-polnische Nachbarschaft. Gegensätze und Gemeinsamkeiten“ lautet das Motto des diesjährigen 9. Kommunalpolitischen Kongresses der Landsmannschaft Ostpreußen in Allenstein. Das ist ein weites Feld und entsprechend bunt war der Kreis der Vortragenden und vielfältig die Auswahl der Referatsthemen. -
Im Gegensatz zum Kreis der Referenten war jener der Zuhörer relativ homogen. Die LO hatte vor allem Kreisvertreter und andere Funktionsträger der Landsmannschaft sowie im südlichen Ostpreußen beheimatete Repräsentanten der Deutschen Minderheit und Vertreter der Kommunalpolitik in das Hotel Warminski eingeladen. ... -
Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 36/13 vom 07.09.2013

»Rastenburg in der Vergangenheit« - Ellingen zeigt zweisprachige Ausstellung anlässlich des 57. Hauptkreistreffens der Kreisgemeinschaft in Wesel.
Im Foyer des Kreishauses in Wesel am Niederrhein wurde die zweisprachige Ausstellung über die Geschichte der Stadt Rastenburg in Ostpreußen in Anwesenheit des stellvertretenden Landrates des Kreises Wesel, Heinrich Friedrich Heselmann, und des Kreisvertreters der Kreisgemeinschaft Rastenburg, Hubertus Hilgendorff, eröffnet. -
„Wir danken der Kreisgemeinschaft Rastenburg und Herrn Hubertus Hilgendorff für die Unterstützung dieses Ausstellungsprojektes. Der Dank gilt auch Frau Edith Kaes, ...  -
Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 25/13 vom 22.06.2013

 

 

Von Anfang an dabei: Landsmannschaft Ostpreußen unterstützt die deutschen Gesellschaften in Ermland und Masuren.
Am 15. Juni hat das Ostpreußische Sommerfest in Osterode stattgefunden. Diesmal gab es einen besonderen Anlass. In dem Osteroder Amphitheater sammelten sich rund 1.200 Menschen, um das 20. Jubiläum des Verbandes der deutschen Gesellschaften in Ermland und Masuren gemeinsam zu feiern. -
Das kulturelle Programm des diesjährigen Sommerfestes wurde von den Tanz- und Singgruppen der deutschen Vereine gestaltet. Gastauftritte gaben die schlesischen Gesangs- und Tanzgruppe „Dialog“, das Stadtorchester von Osterode und die Künstlergruppe „Bernsteinblumen“ aus Königsberg. -
 Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 22/13 vom 01.06.2013

 

 

Hitzige Diskussion um Königsberg:
Fachleute uneins über den Umgang mit der Geschichte und Zukunft der Pregelmetropole

Vom 10. bis 12. Mai fand in der Academia Baltica bei Flensburg eine deutsch-russische Begegnung mit dem Titel „Königsberg-Kaliningrad: Gedächtnis und Gegenwart“ statt, bei der die Vergangenheit und die Gegenwart der Stadt zur Sprache kamen. Im Rahmen der Veranstaltung kam es zu hitzigen Diskussionen um eine mögliche Umbenennung der Stadt. -
Der große Andrang auf das deutsch-russische Seminar der Academia Baltica in der Senkelmark Akademie beweist, wie brandaktuell das Thema „Königsberg“ ist. Von 120 Anmeldungen
... Artikel lesen ...


Preußische Allgemeine Zeitung - Ausgabe 06/13 vom 09.02.2013

Optimismus prägt ihr Leben - PAZ-Autorin Ruth Geede schlägt Rekorde: Älteste aktive Jounalistin der Welt sitzt täglich am Schreibtisch
Ruth Geede ist eine lebende Legende. Welche Ehre, von der Doyenne des deutschen Journalismus zum Tee in ihr holzgetäfeltes Atelier im Hamburger Stadtteil Niendorf eingeladen zu werden! -
Die dienstälteste noch schreibende Journalistin der Welt sitzt hoch konzentriert an ihrem Computer und bittet ihre Besucherin um etwas Geduld. Sie will nur noch ganz schnell einen Artikel zu Ende schreiben. Etwas später plaudert sie bei Tee und Gebäck ganz entspannt über ihr Leben, das am 13. Februar 1916 im ostpreußischen Königsberg begann. Ganze 2750 Gramm wog das Frühchen bei seiner Geburt.
Artikel lesen ...


Diese Auswahl erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.
Das ODF-Moderatorenteam vertritt nicht in jedem Falle die Meinung des jeweiligen Verfassers.

weitere Berichte zur Heimatarbeit anderer Jahre: 2013  2012  2011  2010  2009  2008
 

weitere Beiträge: Aktuelles - Zeitgeschichte - EUFV - Heimatarbeit


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseiten sind optimiert für 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 8.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.Ostdeutsches-Forum.net/Heimatarbeit
 


Pommern Westpreußen Ostpreußen Schlesien Heimatarbeit 2013


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 3,3 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2017  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 18. Januar 2017

zur Feed-Übersicht