Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Preussenverbot

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos
Preußen hat Zukunft
Preußische Geschichte


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Geburtsstunde deutscher Probleme
25. Februar 1947: Alliierter Kontrollrat verbietet Preußen
von Wilhelm v. Gottberg

Am 25. Februar 1947 erließ der Alliierte Kontrollrat das berüchtigte Kontrollratsgesetz Nr. 46. Dessen Artikel 1 lautete: „Der Staat Preußen, seine Zentralregierung und alle nachgeordneten Behörden werden hiermit aufgelöst.“

Um diesem schändlichen Willkürakt der Siegermächte eine gewisse Scheinlegitimation zu geben, wurde dem Dekret – es handelte sich um ein oktroyiertes Dekret, nicht um ein Gesetz – die dreiste Lüge vorangestellt, dass Preußen von jeher Träger des Militarismus und der Reaktion gewesen sei. Dies geschah vor 64 Jahren in Berlin. In den ehemals preußischen Städten Berlin und Potsdam erinnert heute nichts mehr an diese Schandtat.

Die Wahrheit über Preußen und seine Kriege sieht anders aus. Als sich Preußen nicht wie alle anderen europäischen Großmächte 1855 am Krimkrieg beteiligte, spottete die Londoner Tageszeitung „Times“, dass Preußen nur am Konferenztisch, nicht aber auf dem Schlachtfeld zu finden sei. 1947 schwiegen die „Times“ und die politische Klasse in England beim Erlass des hier in Rede stehenden Kontrollratdekretes. Man wusste dort genau, dass zwischen 1701 und 1933 Frankreich mit 28 Prozent, England mit 23 Prozent, Russland mit 21 Prozent, Preußen und Deutschland aber nur mit acht Prozent an den Kriegen der europäischen Großmächte beteiligt waren.

Die Nachkriegspolitik der Altbundesrepublik und des Deutschlands von 1990 basiert auf der Hinnahme der plumpen Geschichtsklitterung des Dekretes Nr. 46. Eine Lüge zieht die andere Lüge nach sich. Das Verbot Preußens war nur der letzte Akt einer moralischen Enthemmung, die bei den Siegermächten im Bezug auf die Behandlung des niedergeworfenen Deutschlands in den letzten drei Monaten vor Kriegsende und eine längere Zeit nach Kriegsende offen zu Tage trat. Die Sowjetunion und Stalin blieben hierbei unbeachtet, weil man von diesem Kriegsgegner Deutschlands nichts Gutes erwarten konnte.

Von den preußischen Kernprovinzen Ostpreußen, Danzig, Hinterpommern, Ostbrandenburg und Schlesien „befreite“ man Deutschland. Dieses unzweifelhaft alte deutsche Land wurde annektiert und von den Nachbarn im Osten vereinnahmt. Damit dieser Prozess unumkehrbar wurde, vertrieb man die angestammte Bevölkerung unter Inkaufnahme von 2,3 Millionen Vertreibungsopfern. In dieser Dimension war das einmalig in der bisherigen Menschheitsgeschichte. Als Schlusspunkt dann unter Mitwirkung Frankreichs der Kontrollratsbeschluss. Damit sollte Preußen für Zeit und Ewigkeit stigmatisiert und aus der deutschen Geschichte getilgt werden.

Die deutsche Leitkultur beruht im Wesentlichen auf zwei Traditionslinien – der katholisch-rheinisch süddeutschen Linie und der nord-ostdeutschen protestantischen Linie. Mit der Tilgung der östlichen Traditionslinie nach dem Zweiten Weltkrieg begann ein bisher nicht gestoppter Geschichts-, Traditions- und Werteverlust im deutschen Volk. Werte wurden aus dem kollektiven Bewusstsein der Deutschen getilgt, die einst Preußen zum modernsten Staat des europäischen Kulturkreises machten. Stattdessen bot man den Deutschen einen blutleeren Verfassungspatriotismus und die multikulturelle Gesellschaft. Weit haben wir es damit gebracht, angesichts der Probleme in Deutschland.          


Preußische Werte
die einst Preußen zum modernsten Staat des europäischen Kulturkreises machten:

  • • Selbstloser Dienst für die Allgemeinheit,
  • • Unbestechlichkeit und Uneigennützigkeit
  • • Treue und Verantwortungsbewusstsein
  • • Schutz der persönlichen Freiheit und des Eigentums
  • • Pflichterfüllung und Sparsamkeit
  • • Persönliche Bescheidenheit
  • • Achtung vor dem Nächsten
  • • Schutz der sozial Schwachen und der Minderheiten
  • • Glaubens- und Gewissensfreiheit
  • • Wahrung der Rechtsstaatlichkeit
  • • Wehrbereitschaft
  • • Sicherheit und Ordnung

Die Einhaltung dieser Werte ist nicht an Land, Grenze und Volkstum gebunden.

Quellen:
Grafik: Preussen-Chronik, www.preussen-chronik.de, 2000;
Text: Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt Ausgabe 08 / 26.02.2011

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2011
 


Deutsche Opfer Geschichtswissenschaft Die Konservativen Bürgerliche Feigheit Sichtachse Anderthalb Stunden Sprachglosse Störung von Links Kein Sammelsurium Angekommen Gedenkkreuz ... Bundeswehrtradition Das Boot 2.0 Ilja Ehrenburg Ringen geht weiter Migrationshintergrund Fehlende Bindung Einheitsfeier Die PAZ auf Wikipedia Hakenkreuzattacke Kaczynski warnt ... Rückbenennung ... Kritik an Versendung Westpreußen-Museum Wahrheit und Dialog Hinweise ... Donauschwaben Buch zurückgezogen geeintes Europa Zeit großer Gesten im Landtag NRW Ehre in Paris Anbiedern "Fall Barbarossa" Hindenburgplatz 17. Juni 1953 Landerwerb Tschechische Politiker Defizite erkennen Polnischstämmige Steinbach fordert ... Pendelschlag ... Westerwelle gedenkt UN-Menschenrechtsrat Stolperfalle Bodenreform CDU verteidigt ... Wolfskinder der 8. Mai ... The Soviet Story neuer Dokumentarfilm Neue Menschlichkeit Sudetendeutsche ... Missdeutung Schlesische Jugend Historisierung Verunglimpfung Grenzstreit Macht siegte ... Miegel-Denkmal Preußen mißbraucht Identitätsfrage »Aufwachen!« Schicksalsjahre Preussenverbot Gedenktafel zerstört Die Bomber Klageabweisung Raubgut zurück Die Stadt Plana ... mangelnde Aufarbeitung Gier der Popen Eindeutigkeit tut not sanierte Kirchen Verdienstorden Entschädigung Benesch-Dekrete ... 48.000 Tote ... ? Neues Massengrab Reichsgründung 1871 Heiße Kartoffel Herzenskälte


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht