Home weitere Infos Inhalt / Suche Impressum

 

Liebemühl

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Liebemühl - Kreis Osterode,

liegt auf einer geschützten Halbinsel an der aus dem Eylingsee kommen-den Liebe, wo bereits um 1300 eine Wassermühle bestand. Der bei der Lybemule sich entwickelnden Siedlung verlieh der Christburger Komtur Hartung von Sonnenborn 1335 das Stadtrecht. Die 1431 geweihte Pfarrkirche war in die städtische Befestigung einbezogen. Die bei der Mühle erbaute Ordensburg war Ausgangsort für die Besiedlung des Landes Sassen. Von 1567 bis 1587 war das Schloß Wohnsitz der pomesanischen Bischöfe. Die Stadt blieb ein bescheidenes Ackerbürgerstädtchen, das 1937 2.444 Einwohner hatte. –

Das Wappen erinnert an die Wassermühle und hat in Blau ein silbernes Mühlenrad.

Quelle:
Wappen und Text: Ostpreußische Städtewappen,
Landsmannschaft Ostpreußen e.V., Hamburg 1996, Seite 33


Osterode Gilgenburg Hohenstein Liebemühl Locken Tannenberg Oberland-Kanal


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 3,7 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2017  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 18. September 2017

zur Feed-Übersicht