Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Zeitzeugen-Meinung

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Historienfilm über die Gustloff:
„Ein ziemlich echtes Bild“
von Joke Brocker

Für die Frage besorgter Freunde und Verwandter, ob sie sich diesen Film wirklich „antun“ wolle, hat Sibylle Goldner kein Verständnis: „Ich war dabei, also will ich den Film sehen, um sagen zu können, dass es genau so oder eben ganz anders gewesen ist.“ So hat sich die 69-jährige Warendorferin, die als Sechsjährige, zusammen mit 13 Verwandten, den Untergang der „Wilhelm Gustloff“ wie durch ein Wunder überlebt hat, den ZDF-Zweiteiler „Die Gustloff“ „angetan“ – und ist beeindruckt.

Der Film sei deutlich besser gewesen als der „viel zu blasse“ ZDF-Zweiteiler „Die große Flucht“ mit Maria Furtwängler (*1*), findet Sibylle Goldner. „Es war ein ziemlich echtes Bild dessen, was damals passiert ist. Die langen Schlangen der Trecks, die Menschen, die auf den Zutritt zum Schiff warten mussten, weil es selbst in dieser Situation eine gewisse Organisation gab, dieses stundenlange Warten, ich habe mich deutlich erinnert, so war das wirklich.“

„Die Gustloff“, gibt die pensionierte Apothekerin zu, habe sie an mancher Stelle traurig gestimmt, auch, weil der Film verschüttet geglaubte Erinnerungen wachrief: „So habe ich mich plötzlich daran erinnert, dass nicht nur ich nass war, sondern auch das Jackett des Matrosen, der mich auf das Torpedoboot ,Löwe‘ gerettet und mich ganz fest im Arm gehalten hat.“ Wirklich erschüttert habe sie das Bild der am Kai abgestellten Kinderwagen.

Die Enge auf der Gustloff habe sie als noch drangvoller als im Film dargestellt empfunden: „Wir kamen auf das Schiff und blieben die ganze Zeit auf unserem Platz an der Reling.“ Gut herausgearbeitet habe Regisseur Joseph Vilsmaier neben der „beklemmenden Atmosphäre“ die „Arroganz und Dummheit der Nazis“. Die Sabotage-Idee habe aber wohl das Action-Bedürfnis jüngerer Zuschauer befriedigen sollen, ähnlich wie die glücklicherweise nicht zur Schnulze ausartende Liebesgeschichte.

Gut und wichtig sei die Dokumentation im Anschluss an den Film gewesen: „Ich fand es sehr gut, dass Teile des Films zum besseren Verständnis eingeblendet wurden.“ Geärgert hat sich Sibylle Goldner lediglich über Wiso-Moderator Michael Opoczynsky, der den Zuschauern „gute Unterhaltung“ gewünscht hatte. „Das war keine gute Unterhaltung, ja nicht einmal Unterhaltung.“

________________________________
(1) Anmerkung der ODF-Moderatoren:
hier irrt der Berichterstatter oder die Zeitzeugin:
- es gibt den ARD-Zweiteiler, ebenfalls als TV-Film gesendet im Jahre 2007: „Die Flucht“ mit Maria Furtwängler
- sowie die mehrteilige ZDF-Dokumentation aus dem Jahre 2001 "Die große Flucht" von Gudio Knopp.

Quelle:
Westfälische Nachrichten, 04.03.2008,
www.westfaelische-nachrichten.de/aktuelles/kultur/medien/?em_cnt=211555&

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum
_____________________________________
weitere Informationen:
http://gustloff.zdf.de;
www.bdv-duesseldorf.de/Wilhelm-Gustloff.53.0.html

Bezugshinweis:
amazon.de:
TV-Film "Die Gustloff" (2 DVDs)
http://www.amazon.de/Die-Gustloff-DVDs-Kai-Wiesinger/dp/B001251S9Y/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=dvd&qid=1204196945&sr=1-1;

amazon.de: Dokumentation "Triumph und Tragödie der Wilhelm Gustloff" (DVD)

http://www.amazon.de/Triumph-Trag%C3%B6die-Wilhelm-Gustloff/dp/393950498X/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=dvd&qid=1204196945&sr=1-2


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2008
 


Quotenmeer Zeitzeugen-Meinung


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht