Home weitere Infos Inhalt / Suche Impressum

 

Schirwindt

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Schirwindt - Kreis Schloßberg,

liegt an der Mündung des Schirwindtflusses in die Scheschuppe und unmittelbar an der Staatsgrenze, es ist die östlichste und kleinste Stadt Ostpreußens. Sie ist aus einem 1516 zum erstenmal erwähnten Ort Scherwint entstanden, der 1549 eine Kirche erhielt. Obgleich König Friedrich Wilhelm I. den Ort 1725 zur Stadt erhob und 20 Häuser auf seine Kosten errichten ließ, blieb Schirwindt ein Städtchen mit Ackerbürgern und Handwerkern. König Friedrich Wilhelm IV. ließ 1856 eine Kirche nach den Plänen Stülers erbauen. 1914 wurde die Stadt bei den Kriegshandlungen bis auf die Kirche und zwei Häuser eingeäschert, dann nach einem einheitlichen Plan mit Hilfe Bremens aufgebaut. 1930 hatte sie 1.132 Einwohner. –

Das Wappen, das König Friedrich Wilhelm IV. der Stadt am 3. B. 1846 verliehen hat, zeigt in Blau mit zweireihig schwarz-silberngeschachtem Bord ein rotes, offenes Zinnentor mit schwarzem Fallgatter; im Torbogen schwebt über der aufgehenden, goldenen Sonne der schwarze preußische Adler mit allen Attributen.

Quelle:
Wappen und Text: Ostpreußische Städtewappen,
Landsmannschaft Ostpreußen e.V., Hamburg 1996


Schloßberg Schirwindt


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 3,7 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2017  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 18. September 2017

zur Feed-Übersicht