Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

Abgefertigt

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Abgefertigt
Kolumne von Konrad Badenheuer

Jedes Recht der Welt hat die BdV-Präsidentin Erika Steinbach, in den Beirat der Stiftung „Flucht, Vertreibung, Versöhnung“ einzuziehen: Das ganze Projekt stammt ja von ihr.

Die Frage, ob die Vertriebenen womöglich „zuviel Einfluss“ auf diese – gottlob bereits gesetzlich fixierte und damit politisch kaum mehr zu verhindernde – Institution bekommen könnten, ist geschmacklos und zusätzlich zu verneinen. Sie ist geschmacklos, weil der Bund der Vertriebenen im Unterschied zur Vertretung anderer vertriebener Gruppen in der Welt durchaus keine mühsam zur Gewaltlosigkeit gebrachte Terrororganisation ist. Und sie ist zu verneinen, weil die ganze Konstruktion der Doppelstiftung darauf angelegt ist, wie auch immer geartete Eigenmächtigkeiten der BdV-Vertreter im geplanten „Zentrum“ a priori unmöglich zu machen.

Umso ärgerlicher ist, dass die Unionsparteien die Berufung Steinbachs womöglich nicht mehr ernsthaft gegen die FDP durchsetzen wollen. Die warmen, aber politisch unverbindlichen Erklärungen von Volker Kauder und auch Hans-Peter Friedrich, über die diese Zeitung vor einer Woche berichtete, lassen kaum eine andere Deutung zu. Hinzu kommt aktuell die Antwort des Auswärtigen Amtes auf die Anfrage des CSU-Abgeordneten Mayer, ob es – wie von Guido Westerwelle behauptet – eine Absprache der Bundesregierung mit Warschau gegen Frau Steinbach gebe. Die fast schon zynischen Phrasen, mit denen Staatsministerin Cornelia Pieper (FDP) Mayer nun abgefertigt hat, sind nur als „Jawohl!“ zu lesen. Darf es wahr sein? Und wenn nein: Will sich die Union in dieser Weise von der FDP vorführen lassen?

Quelle:
Text: Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, 51/09 v. 19.12.2009

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum


Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich


 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2009
 



zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht