Home weitere Infos Inhalt / Suche Copyright Impressum Datenschutz

 

ZgV bleibt

 


Mit uns im Dialog bleiben ...

... mit den ODF-Foren auf Yahoo ... auf YouTube ... auf twitter ... auf facebook ... auf meinVZ

weitere Infos


Preußische Allgemeine Zeitung
Preußische Allgemeine Zeitung - Klartext für Deutschland - 4 Wochen gratis testen - hier Klicken!


 

Die »Stiftung ZgV« bleibt
Bundesversammlung des BdV: »Wir setzten die Arbeit intensiv fort«

Am 18. März tagte in Berlin die Bundesversammlung des Bundes der Vertriebenen (BdV). Zu den Beschlüssen gehört, daß die gemeinnützige Stiftung „Zentrum gegen Vertreibungen“ (ZgV) ihre Arbeit fortsetzen wird und nicht etwa durch die Bundesstiftung „Flucht Vertreibung, Versöhnung“ ersetzt werden soll. Wir dokumentieren die einstimmig angenommene Entschließung in Auszügen:

„Wir haben unsere Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen im September 2000 gegründet, um das Schicksal der deutschen Vertriebenen und ihr kulturelles Erbe im Gedächtnis des deutschen Volkes zu verankern. Gleichzeitig stehen wir an der Seite anderer Vertreibungsopfer. Wir haben in mehrjährigen Bemühungen erreicht, daß sich Deutschland mit einer staatlichen Stiftung unseres Anliegens annimmt. Ohne unsere gemeinnützige Stiftung wäre es nicht zur Gründung der Bundesstiftung ‚Flucht, Vertreibung, Versöhnung‘ gekommen. Wir begrüßen dies. Unsere eigene Arbeit werden wir aber zukünftig so intensiv wie vorher fortsetzen. Wie bisher auch, werden wir unsere Anliegen öffentlichkeitswirksam artikulieren, um Köpfe und Herzen für dieses Schicksalsthema zu öffnen. Das sind wir unserem Anliegen und auch unseren Patenländern und Patengemeinden schuldig.“ Dazu nennt die Entschließung drei große Vorhaben des BdV im laufenden Jahr: Eine Ausstellung zur Siedlungsgeschichte der Deutschen außerhalb des Deutschen Reiches, die von Mitte Juli bis Anfang August in Berlin gezeigt werden wird, eine „multimediale Landkarte mit angeschlossenen Media-Stationen“, die (ebenfalls in Berlin) vielfältige Informationen über die Heimatgebiete der Vertriebenen geben soll, und drittens die bekannte Wanderausstellung „Erzwungene Wege – Flucht und Vertreibung im Europa des 20. Jahrhunderts“, die nacheinander in Nürnberg, Erfurt, Recklinghausen und Hannover zu sehen sein wird. Siehe dazu auch Terminhinweise.

Quelle:
Preußische Allgemeine Zeitung / Das Ostpreußenblatt, 14/09 v. 04.04.2009

Diskutieren Sie diese Meldung in unserem Forum


 

Medienarbeit über Grenzen hinweg
 
Beiträge von Ostpreußen-TV
jetzt auch als DVD-Video erhältlich

 

 

Seit dem 02.01.2005 sind Sie der 

. Besucher

Diese Netzseite ist optimiert für 800x600 / 1024x768 oder höher und 24 Bit Farbtiefe sowie MS-Internet Explorer 11.x oder höher.
Netscape ab 7.x oder andere Browser mit Einschränkungen verwendbar. - Soundkarte für Tonwiedergabe erforderlich.

www.ostdeutsches-forum.net/aktuelles/2009
  


ZgV bleibt polnische Ausstellung


zur Landsmannschaft Ostpreußen

Ostpreußen
Erleben Sie Tradition
mit Zukunft

zur Preußischen Allgemeinen Zeitung / Das Ostpreußenblatt zum Preußischen Mediendienst

Die Träger des Ostdeutschen Diskussionsforums:

Bund junges Ostpreußen (BJO)

Arbeitsgemeinschaft Junge Gereration im BdV-NRW
Junge Generation
im BdV NRW

Landsmannschaft Ostpreußen
Landesgruppe Nordrhein-Westfalen e.V.
 
Ostpreußen-TV
über 4,5 Millionen Videoaufrufe

Landsmannschaft Ostpreußen - Landesgruppe NRW

Deutsch / German / allemand English / Englisch français / französisch      

Copyright © 2002-2018  Ostdeutsches Diskussionsforum (ODF)

Stand: 29. September 2018

zur Feed-Übersicht